Sie sind hier: Aktuelles/Berichte  

VERANSTALTUNGEN / TERMINE / AKTUELLES / BERICHTE
 
Gottesdienstzeiten
Kollekten
Senioren
Adventsbasar 2020
NotfallseelsorgerInnen gesucht
Rumänienhilfe
Wenn Eltern älter werden
Geistliche Begleitung
Flüchtlingshilfe
Bücherei
Gemeinde mitgestalten
Induktionsschleife



Die Gottesdienstzeiten


Wir freuen uns sehr, dass wir wieder zu den üblichen Gottesdienstzeiten zurückkehren konnten und auch die Werktags-Gottesdienste wieder öffentlich sind.
Hinsichtlich der Teilnahmebedingungen gibt es jedoch vorerst keine Änderungen.

Voraussetzung für die Teilnahme an den Gottesdiensten in Liebfrauen ist das Eintragen in die vor Ort ausgelegten Teilnehmerlisten bzw. das telefonische (oder auch per E-Mail) Anmelden im Pfarrbüro zu den üblichen Öffnungszeiten.
Für die Teilnahme an den Gottesdiensten in Heilig Kreuz ist eine telefonische Anmeldung unter 0176-56951729 vonnöten, bzw. per E-Mail an heike.umlauf@t-online.de - vor Ort können hier auch Teilnehmerkarten ausgefüllt werden.
Für alle Gottesdienste gilt die Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften, die Sie dem in der Kirche ausliegenden Informationsblatt entnehmen können.




 



 



Kollekten


Wegen der Corona-Krise sind Kollekten wie üblich gehandhabt nicht möglich.
Daher stehen im Ausgangsbereich Körbchen bereit, in die Sie Ihre Spende geben können.
Vielen herzlichen Dank!




Senioren


Schweren Herzens haben wir uns entschieden, die geplanten Aktivitäten für das zweite Halbjahr 2020 ausfallen zu lassen.
Die Gesundheit unserer Senioren ist vorrangig und da steigende Corona-Fallzahlen im Herbst/Winter zu erwarten sind, möchten wir hier keinerlei Risiko eingehen.
Wir bitten um Verständnis!




Adventsbasar 2020


Aufgrund der ungewissen Situation müssen wir den Adventsbasar in Liebfrauen leider absagen.
Die aktuellen Corona-Fallzahlen haben steigende Tendenz und somit sind Lockerungen eher unwahrscheinlich. Die großen Weihnachtsmärkte wurden auch bereits abgesagt und selbst Fastnacht 2021 steht "auf der Kippe".
Bereits gebastelte Sachen können gerne in der Gemeinde in die Basarschränke gebracht werden.
Bitte einfach melden, dann vereinbaren wir einen guten Zeitpunkt!




Notfallseelsorger*innen gesucht



Notfallseelsorger*innen kommen dann, wenn andere gehen:
Sie kommen in schwierigen Situationen, bei plötzlichen schweren, meist tödlichen Notfällen, wenn Menschen völlig unerwartet aus der vertrauten Lebensbahn geworfen werden. Meistens geht es um Leben und Tod. Sie halten dann mit den Betroffenen den Schmerz aus, ertasten erste Schritte auf dem Trauerweg, unterstützten bei der Vernetzung und sie entschleunigen die Situation, damit ein Abschied möglich wird. Notfallseelsorger*innen achten sensibel auf die Bedürfnisse der Betroffenen. Sie haben einen Blick für das, was in der Not nottut. Notfallseelsorger* fallen nicht vom Himmel – sie werden aber gewiss vom Himmel unterstützt.

Wir suchen Menschen, die bereit sind, sich auf andere Menschen in Not einzulassen. Das kann und muss man lernen, dafür gibt es eine sehr gute professionelle Ausbildung, eine Einführung in den Dienst und natürlich gibt es auch eine Begleitung über die Einsätze hinaus: Supervision, regelmäßige Fortbildungen und Gespräche im Team der Notfallseelsorgenden.

Haben Sie schon mal daran gedacht, Notfallseelsorger*in zu werden? Ein neuer Ausbildungskurs ist für Anfang 2021 geplant.Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, dann sprechen Sie mich doch bitte direkt an und wer weiß: Vielleicht machen Sie dann auch bald diese wichtige Erfahrung:
Glücklich ist der, der von sich sagen kann: Ich habe eine Träne getrocknet. Guiseppe Giusti (1809 - 1850).

Susanne Fitz
Dekanatsbeauftragte für Notfallseelsorge
T.: 0176 12539065
susanne.fitz@bistum-mainz.de




Rumänienhilfe


Patenschaft für Verpflegung im Kindergarten (Rumänien)

2,50 Euro kostet die Verpflegung eines Kindes im Kindergarten der Franziskanerinnen von Salzkotten in Caransebes (Rumänien) pro Tag. Die Franziskanerinnen sorgen in ihrer Einrichtung dafür, dass es den Kindern gut geht. Neben Verpflegung und Erziehung kümmern sich die Schwestern auch um Kleidung und eine gute medizinische Versorgung. Seit einigen Jahren schon unterstützen wir als Pfarrgemeinde dieses Projekt.
Wir suchen nun Paten, die bereit sind, die Verpflegung für ein Kind zu übernehmen - egal ob für einen Monat oder für ein ganzes Jahr. Im Monat kostet das Essen 62,50 Euro, im Jahr 750,00 Euro. Die Schwestern können einmal jährlich eine Spendenquittung ausstellen. Wenn Sie eine Spendenquittung wünschen, dann vermerken Sie bitte Ihre Adresse auf der Überweisung und den Vermerk: "Mahlzeiten Kindergarten Caransebes".

Spendenkonto:
Kongregation der Franziskanerinnen, Salzkotten
Bank für Kirche und Caritas, Paderborn
IBAN: DE26 4726 0307 0011 1405 01
BIC: GENODEM1BKC

Vergelt's Gott!




Wenn Eltern älter werden

Zum Vergrößern bitte anklicken 




 


Kostenfreies Beratungsangebot:
Jeden 2. Mittwoch im Monat von 17.00 – 19.00 Uhr im „Offenen Haus“, Rheinstraße 31, Darmstadt.




Geistliche Begleitung

Zum Vergrößern bitte anklicken 




 

Ist das ein Angebot auch für Sie?
Informieren Sie sich und vereinbaren Sie ein unverbindliches Erstgespräch.

Kontakt:
Interessierte können sich direkt an die Begleiter/innen wenden, im Raum Darmstadt Dieburg oder sich beraten lassen.
Hier [39 KB] zum Download der Broschüre Geistliche Begleiter/innen!

Weitere Informationen:
http://www.kath-dekanat-darmstadt.de und www.geistliche-begleitung.bistummainz.de




Flüchtlingshilfe


Neuer Fonds eingerichtet zur Unterstützung der Flüchtlingshilfe


Die Arbeit mit und für Flüchtlinge und Asylsuchende im Katholischen Dekanat Darmstadt hat in den letzten 18 Monaten stetig an Bedeutung zugenommen. Die anhaltend hohe Zahl der Menschen wird uns auf geraume Zeit beschäftigen. Mittlerweile hat auch die Bundesregierung eine Reihe von Maßnahmen beschlossen, um den Menschen, die zu uns kommen, in geeigneter Form begegnen zu können. Aus der Erfahrung heraus erscheint es dennoch notwendig, im Rahmen eines Dekanatsfonds finanzielle Mittel bereitzustellen, die den Aktiven in der Flüchtlingsarbeit unbürokratisch und schnell zur Verfügung gestellt werden können. Gedacht ist dabei an nicht oder unterfinanzierte Unterstützungsleistungen, die wir für notwendig halten.

Der Fonds soll verwendet werden:
1. Für die Finanzierung notwendiger Fahrtkosten
2. Für die Versorgung mit notwendigen Medikamenten
3. Für die Finanzierung von Begegnungsangeboten, die das Üben von Sprache ermöglichen
4. Für Sprachlernmaterial
5. Für die Einrichtung von Kinderbetreuung, Wickelauflagen, Krabbeldecken, etc.
6. Für die Finanzierung von Kosten der Familienzusammenführung
7. Für die Finanzierung von Gruppenangeboten, z.B. Kunstprojekten, Spieleangeboten, gemeinsames Kochen, etc.
8. Als Grundlage eines Rechtshilfefonds
9. Übersetzungskosten

Einlagen in den Fonds können Sie überweisen an das
Katholische Dekanat Darmstadt, IBAN DE70 5085 0150 0002 0135 76 bei der Sparkasse Darmstadt;
Kennwort: Dekanatsfonds [Gemeindename].
Der Fonds wird aufgelöst, wenn in sechs aufeinanderfolgenden Monaten keine Mittel abgerufen werden. Restmittel des Fonds werden nach Auflösung der Allgemeinen Lebensberatung des Caritasverbandes Darmstadt e.V. zur Verfügung gestellt.




Bücherei


Ihre Bücherei hat jetzt eine eigene Homepage.
Sie können nun Ihre Bücher zur Ausleihe ansehen, selbst das Datum verlängern, vormerken lassen und die Rezensionen lesen.
Das Besondere: Sie können nicht nur bei OLIMP, dem online Literatur- und Medienportal, in allen Büchereien des Bistums Mainz ohne Registrierung stöbern, sondern Sie haben darüber hinaus über den Button "borro medien" Zugriff auf über 400.000 Bücher und andere Medien für alle Altersstufen, die Sie bestellen und versandkostenfrei zur Bücherei oder direkt zu Ihnen nach Hause liefern lassen können.
Alles Weitere entnehmen Sie bitte der Homepage . Dadurch stärken Sie die Büchereiarbeit und unterstützen sie bei den Lieferanten.
Sie finden uns auch über unsere Hauptseite Bücherei > Link zur Homepage oder direkt über das Bistum „Mainz."
Neben Büchern, CDs und DVDs verleiht die Bücherei jetzt auch kostenlos unterschiedliche Zeitschriften wie "Landlust" und "Test" und auch Comic-Hefte für Jugendliche und junggebliebene Erwachsene mit einer Ausleihfrist von 8 Tagen. Es können alle Bücher ausgeliehen, bestellt oder gekauft werden können, auch solche, die nicht im derzeitigen Bestand sind.

Leihen statt kaufen:
Damit trägt auch die Bücherei aktiv zum Klimawandel bei.
Ein Buch kann von vielen Menschen gelesen werden, das spart Ressourcen und schont Ihren Geldbeutel. Besuchen Sie uns! Unter den vielen Büchern, Zeitschriften, Comic-Heften, CD's usw. finden Sie sicher das, was Sie schon länger suchen. Und wenn nicht, wir besorgen es Ihnen.

Black Friday und Cyber-Monday – das sind die großen amerikanischen Schnäppchentage, die auch bei uns immer beliebter werden. Was jedoch Bücher angeht, da sieht die Sache etwas anders aus: Bücher sind nicht billig und - aufgrund der Preisbindung – nie im Sonderangebot. Doch dafür sind Bücher auf vielfältige Weise wertvoll und mit Sicherheit jeden Cent wert! Gerade heute gehören Bücher immer wieder zu den beliebtesten Weihnachtsgeschenken und Sie wissen ja, bei uns kann man nicht nur Bücher und andere Medien kostenlos ausleihen, Sie können Ihre Weihnachtspräsente auch bei uns kaufen. Sie unterstützen dabei Ihre Bücherei, denn mit jedem Kauf erhält die Bücherei eine Provision von 10%. Damit sorgen Sie dafür, dass Ihre Bücherei neue Bücher zur kostenlosen Ausleihe anschaffen kann – letzten Endes profitieren also auch Sie selbst als Leserinnen und Leser. Denken Sie dabei auch heute schon an weitere Festlichkeiten: Erstkommunion, Geburts- und Namenstage, Hochzeiten usw. Kommen Sie in Ihre Bücherei, hier oder in den jeweiligen Buchspiegeln finden Sie bestimmt das passende Geschenk. Sie können aber auch ganz bequem von zu Hause aus bestellen.
In andere Welten eintauchen, eine Zeitreise machen, entspannen und Gott näherkommen. Das alles ist mit einem guten Buch möglich. Erfüllen Sie sich diesen Wunsch und gönnen Sie sich ein paar angenehme Abende mit einem christlichen Roman. In unserer Auswahl in der Bücherei finden Sie sicher ein paar “echte Perlen”.

Jetzt N E U in Ihrer Bücherei in Liebfrauen: eMedien – Onleihe
Seit dem 4.11.18
– Buchsonntag – können Sie mit Ihrem PC, Smartphone, etc. als Lesegerät im Portal www.libell-e.de“ unter Tausenden von eMedien wählen. Das Angebot steht Ihnen im Internet rund um die Uhr zur Verfügung. Für die Nutzung benötigen Sie einen gültigen Ausweis Ihrer Bücherei. Außer einer Jahresgebühr von 10 € fallen keine weiteren Kosten an.

Ihr BüchereiTeam Liebfrauen


Öffnungszeiten der Katholischen Öffentlichen Bücherei (außerhalb der Ferien):

sonntags 10:30 Uhr bis 11:30 Uhr
freitags 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr












Gemeinde mitgestalten


Haben Sie Lust und Zeit, unser Gemeindeleben aktiv mitzugestalten und sich einzubringen?
Geben Sie unserer Gemeinde Ihr Gesicht!
Hier wird derzeit Ihre Unterstützung gesucht:
Offene Kirchentür - übernehmen Sie doch eine Kirchenaufsicht. Sie bestimmen selbst, wieviel Zeit Sie investieren möchten. Natürlich werden Sie von Frau Dr. Dziuk in die Aufgabe eingeführt und begleitet.
Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro, Tel. 06151 / 601972-0




Induktionsschleife


Falls Sie es noch nicht wissen: Für die gesamte linke Bankreihenseite (Amboseite) ist eine Induktionsschleife zum besseren Hören eingerichtet.
Ausgenommen davon ist die Empore.
Ein Musterkopfhörer ist vor dem Gottesdienst bei den Küstern ausleihbar.




 

An den Anfang